Herzlich willkommen bei den Regensburger Amnesty-Gruppen!

Foto: Steffi Rettinger

Wir haben unsere Homepage neu gestaltet.
Hier sehen Sie unsere nächsten Aktionen und Bilder und Berichte vergangener Aktivitäten. Berichte aus unserem umfangreichen Aktionen-Archiv werden folgen.

Infos zu den Gruppen und wann sie sich treffen, erfahren Sie, wenn sie in der Kopfleiste bzw. im drop-down-Menu die Gruppe auswählen, ebenso zu Infos über Amnesty allgemein („Wir über uns“).

 

„Slam for Human Rights“ in der Alten Filmbühne

Slam For Human Rights 2017
  • Datum9. Dezember 2017 20:30 – 22:00 Uhr
  • Alte Filmbühne
  • Preis3,- € - für Geflüchtete FREI

Am 10. Dezember 1948 verabschiedeten die Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. 69 Jahre später möchten wir diese Errungenschaft mit euch feierlich würdigen!
Daher haben wir uns dieses Jahr noch etwas Besonderes für den Tag der Menschenrechte ausgedacht! Wir veranstalten zum ersten Mal einen kleinen aber feinen Poetry Slam! Vorgetragen werden selbstverfasste Texte zum Thema Menschenrechte. Wir freuen uns über die Beiträge von der Slammerin Elena Hammerschmid und dem Team der Schreibwerkstatt der Universität Regensburg.
Erscheint zahlreich, nehmt eure Leute mit und beginnt den Abend mit einem erstklassigen Slam. Danach gibts ne coole Party: DANCE FOR HUMAN RIGHTS!

Plakate: MAKABOVSKI

Weiterlesen

Podiumsgespräch „Flucht, Arbeit und Integration“

In den letzten Jahren sind viele Menschen zu uns gekommen, die sich in die Gesellschaft einbringen und sich eine neue Eigenständigkeit aufbauen wollen. Für beides ist eine Arbeit Grundvoraussetzung. Wie kann der Arbeitsmarkt ermöglichen, dass Geflüchtete besser integriert werden? Und kann Integration gelingen wenn Abschiebung eine Bedrohung bleibt?
Gäste:

  • Christian Kaiser, Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz
  • Jürgen Mistol MdB, Bündnis 90/Die Grünen
  • Claudia Müller, Initiative „Ausbildung statt Abschiebung“
  • Philipp Pruy, Rechtsanwalt mit Tätigkeitsschwerpunkten im Ausländer- und Asylrecht

Moderation:Dr. Carsten Lenk, Geschäftsführer des EBW Regensburg

Ort: Evangelisches Bildungswerk, Am Ölberg 2, Bonhoeffersaal (1. OG)
Zeit: 8. November, 19:00 Uhr

In Kooperation mit Evangelisches Bildungswerk (EBW) Regensburg, Campus Asyl und „Sea Eye“

Weiterlesen

„Party with İdil“: Weltweite Aktionen für inhaftierte türkische Menschenrechtsverteidiger

  • Datum4. Oktober 2017

Am 14. Oktober forderte Amnesty International im Rahmen eines weltweiten Aktionstages die Freilassung der inhaftierten Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidiger in der Türkei.

Zu den Inhaftierten gehören die Direktorin der türkischen Sektion von Amnesty International, İdil Eser, und andere Vertreterinnen und Vertreter weiterer renommierter Menschenrechtsorganisationen im Land.
İdil Eser musste ihren Geburtstag am 14. Oktober in Haft verbringen. Deswegen hat Amnesty an diesem Tag weltweit mit Aktionen unter dem Motto „Party With Idil“ an ihre Situation und die der anderen Inhaftierten erinnert. In Deutschland forderten in Berlin, Hamburg, München und weiteren Städten zahlreiche Unterstützerinnern und Unterstützer ihre Freiheit.

Weiterlesen

„Manöverkritik“ in der Alten Mälzerei

  • Datum8. Juni 2017

Was haben LehrerInnen, die um einen ausgewogenen Unterricht bemüht sind, PolizistInnen, die Zweifel an ihren Befehlen äußern und Journalisten, die gewissenhaft und unabhängig berichten gemeinsam? Sie alle können in der heutigen Türkei ihre Anstellung verlieren oder sogar inhaftiert werden. Der türkische Präsident Erdoğan herrscht immer repressiver, tritt Menschenrechte mit Füßen und schränkt die Freiheit der türkischen BürgerInnnen immer weiter ein. Bei der gesellschaftskritischen Veranstaltung Manöverkritik des Stadtjugendrings hat die Hochschulgruppe von Amnesty International Regensburg die prekäre Situation der kritischen Stimmen in der Türkei mit einem kurzen Theaterstück in drei Akten nachempfunden. Die Manöverkritik findet seit einigen Jahren in der Alten Mälzerei statt und bietet verschiedenen Gruppen die Möglichkeit auf künstlerische Weise politisch Stellung zu beziehen. Amnesty nutzte diese Gelegenheit mit ihrem Auftritt nun bereits zum zweiten Mal.

Weiterlesen